Seminare

Labyrinth-Workshop

Für künstlerische TherapeutInnen

Labyrinth – Orientierung

Das Labyrinth - ein archetypisches Symbol – ist ein zeitgemäßes „Instrument“ sich mit der eigenen Spur auf dem Lebensweg auseinanderzusetzen und den roten Faden zu finden. Den Weg nach Innen zu gehen, durch viele Kehren und Windungen hindurch nicht stehen zu bleiben und durchzuhalten erfordert Mut und Neugierde.

In die (eigene) Mitte zu kommen eröffnet uns neue Perspektiven und ermöglicht Veränderung. Erst
durch eine 180- Grad-Drehung in der Mitte ist der Rückweg durch das Labyrinth gesichert und lässt uns das Neugewonnene, aus dem Labyrinth hinaus, ins (eigene) Leben integrieren.

Sie arbeiten, nach einer Einführung in die Bedeutung des Labyrinthes, mit verschiedenem Material und speziellen, auf das Labyrinth abgestimmten kunsttherapeutischen Einzel- und Gruppenübungen.

Durch das persönliche Erleben und Reflektieren der eigenen Praxis gewinnen Sie neue Möglichkeiten für Ihre kunsttherapeutische Arbeit.

Die Leiterinnen sind in eigener Praxis tätig und setzen in der kunsttherapeutischen Arbeit u. a. das Labyrinth ein, speziell in Selbsterfahrungsgruppen.

Elisabeth Seidel arbeitet überwiegend mit Sucht- und Alkoholkranken sowie mit DemenzpatientInnen und deren Angehörigen.

Marah Strohmeyer-Haider hat Erfahrungen in der Labyrintharbeit mit Jugendlichen.

Wochenend-Workshop

Termine auf Anfrage. Lassen Sie sich auf die InteressentInnenliste setzen.

Kostenbeitrag EUR 180,00 (incl. Verpflegung während des Workshops)

Ort: VogelhuberHaus in 93233 Bernau am Chiemsee, Bahnhofstr. 13

(Die Anfahrt mit der Bahn ist optimal, da das Haus 100 Meter vom Bahnhof entfernt ist oder mit dem Auto über die Autobahn München-Salzburg, Ausfahrt Bernau)

Übernachtungsunterkunft kann vermittelt werden.

Leiterinnen:

Elisabeth Seidel und Marah Strohmeyer-Haider, Kunsttherapeutinnen (APAKT) und Heilpraktikerinnen für
Psychotherapie, Mitglieder des DFKGT

Kontakt, Information und Anmeldung:

elisabeth-seidel@gmx.de, Telefon 089/ 16 52 03,
marahart@gmx.de, Telefon 08051/ 640 42 42